Every second is a new chance

Meine Diät-Versuche trotz Binge-Eating-Disorder
 
 

Heute kein Gewicht, dafür Gejammer.

Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs und habe ziemlich viel ungesundes Essen gegessen. Daher hab ich mich heute morgen nicht gewogen. Ich hab Angst. Mein Frühstück war ein Kakao mit 200 Kalorien.

Mein Leben ist zurzeit nicht besonders schön.

Ich hatte Stress mit meiner besten Freundin. Die will sich meinen Psychoterror nicht mehr antun und hat mir verboten mit ihr über meine Essstörung zu reden.

Der Typ, in den ich verliebt bin, hat mir unmissverständlich einen Korb gegeben.

Auf der Arbeit fühle ich mich kaum arbeitsfähig.

Alle wollen, dass ich in eine Klinik gehe! Meine beste Freundin, der nette Korb-Typ und sogar meine Therapeutin. Was soll ich nur tun? Ich kann mich nicht überwinden!!! Aber niemand macht das für mich.

Es kommt mir so vor als hätten mich alle verlassen und ich hasse mich nur noch mehr dafür, weil ich es anscheinend schuld bin, aber das gar nicht so merke! Für mich ist eigentlich alles wie immer. Ich bin im Inneren ja immer gleich kaputt. Nur manchmal fühle ich mich schlechter und tue mir mehr schlechte Sachen an (Essen, Diät machen, Kotzen) und manchmal plätschert alles vor sich hin. Für die Außenwelt sieht das anscheinend anders aus.

Am liebsten hätte ich mich nach den beiden Ereignissen (beide an einem Tag) direkt vor ein Auto/Zug geworfen, mir ein Messer in den Arm gerammt oder ne Packung Schlaftabletten gegessen, aber das ist ja kindisch -.- Und wie ihr seht, bin ich ja noch hier.

4.11.13 11:48

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas / Website (4.11.13 15:31)
Es tut mir leid dass es dir so geht. Und trotzdem bin ich sehr stolz auf dich weil du noch da bist, und darüber schreibst. Die Leute von denen du schreibst sorgen sich um dich, das bedeutet dass sie dich lieb haben. Ich fühle auch so, beides. Ich wünsche mir dass du dich wohl fühlst und glücklich bist. Was ist da in dir, was ist das das dich so unglücklich macht? Wenn du magst kannst du mir gerne schreiben, meine Mailadresse steht oben. Ich möchte dich gerne verstehen und dich nicht verlassen. Und du musst selbst eintscheiden ob du das mit der Klinik möchtest. Wir können nur Ratschläge geben und unsere Meinung sagen, und müssen respektieren was du möchtest, auch wenn es uns vielleicht nicht gefällt. Das muss es auch nicht; DU gefällst mir so wie du bist, und das hat nichts mit deinen Entscheidungen zu tun. Liebe Grüße!


Princess / Website (8.11.13 14:01)
Hey Aurora,
ich kann sehr gut nach vollziehen wie du dich fühlst! Eine zeitlang ging es mir genau so schlecht wie dir. Aber du darfst auf keinen Fall aufgeben, selbst wenn es bedeuten würde, dass du dich einem Klinikaufenthalt stellen musst.. Aber wie es auch in dem anderen Kommentar geschrieben steht, ist es deine Entscheidung wie du weiter vorgehst und ich weiß das es wirklich schwierig ist, sich seinen eigenen Probleme zu stellen und erst recht von Außenstehenden verstanden zu werden!(Meine beste Freundin hat damals genau so auf meine Probleme reagiert..) Aber wir sind jeder Zeit für dich da und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite!

Liebe Grüße,
Princess

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen